Informationen zum Wasserhäuschentag 2021

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Liebe Büdchenfans!

Wir hoffen, dass ihr alle gut ins neue Jahr gekommen seid!

Heute geben wir euch einige Informationen darüber, wie die Planung des Wasserhäuschentages 2021 unter den Corona-Bedingungen vorangeschritten sind:

Wie bereits erwähnt, wird unser Verein dieses Jahr 11 Jahre. Nach 11 Jahren „Linie 11“ besteht definitiv Grund zum Feiern!

Es wäre absolut unvernünftig, wenn wir komplett blind planen würden, als würden es die Corona-Bedingungen zulassen, deshalb planen wir mit einem sehr abgespeckten Konzept – alles vorbehaltlich den zu diesem Zeitpunkt geltenden Regeln.

Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über das, was geplant ist, und was wir in den nächsten Wochen als vorbereitende Arbeiten erledigen werden.

Das ist geplant:

Grundsätzlich muss man sagen, dass der Wasserhäuschentag 2021 komplett anders organisiert wird, als 2017. Das liegt einerseits, natürlich, an den noch nicht abzusehenden Corona-Einschränkungen, andererseits aber auch aus Lehren der letzten Organisation sowie einem anders zusammengesetzten Organisations-Team. Deshalb werden wir nicht, wie letztes Mal, sämtliche Aktionen an den einzelnen Locations bis zu einem gewissen Grad mit organisieren und betreuen, sondern vielmehr dazu aufrufen, das ganze in größerer Eigenverantwortung in die Hand zu nehmen. Natürlich werden wir auch dieses Jahr wieder mit Merchandise und Wurf-Waren unterstützen, sofern eine Aktion im Rahmen des Wasserhäuschentages stattfindet. Aber eben nicht zwangsläufig vor Ort sein, organisieren, aufbauen etc. Gerne würden wir aber im Vorfeld wieder eine Art Programmheft herausbringen. Dort sind wir natürlich auf entsprechende Zuarbeit angewiesen. Dazu unten mehr.

Der Plan ist also, an verschiedenen Wasserhäuschen, Trinkhallen und Kiosken in Frankfurt an diesem Tag kleinere Aktionen stattfinden zu lassen, für die wir auf allen unseren Kanälen, sowie im Programmheft werben werden. Ziel ist es, einen dezentralen Aktionstag stattfinden zu lassen, an welchem BetreiberInnen, NachbarInnen und Interessierte in Eigeninitiative kleine Aktionen organisieren, um das nachbarschaftliche Miteinander sowie gegenseitige Akzeptanz zu fördern – und einfach einen schönen Tag draußen zu haben.

Wir selbst werden an einem noch festzulegenden Wasserhäuschen eine eigene Aktion starten. Wie genau diese aussehen wird, und wo sie stattfindet, steht noch nicht fest.

Das Datum:

Wir hielten den August 2017 für einen guten Zeitpunkt. Deshalb möchten wir das ganze dieses Jahr auch wieder im August stattfinden lassen.

Der Wasserhäuschentag 2021 wird am 28.08.2020 stattfinden

Was wir bereitstellen:

  • Wir erstellen das Programmheft und Flyer, damit auf eure geplanten Aktionen aufmerksam gemacht wird
  • Wir machen all eure geplanten Aktionen selbstverständlich im Vorfeld auf unseren Kanälen publik
  • Wir stellen euch die nötigen Formulare mit Erklärungen bereit, die ihr ggf. benötigt um beim Ordnungsamt Aktionen anzumelden.
  • Wir stellen euch entsprechende Informationen zur eventuellen GEMA-Anmeldung bereit
  • Wir stellen euch im Vorfeld entsprechendes Merchandise (T-Shirt(s), Wurfwaren etc.) kostenlos bereit
  • Wir stellen euch auf unserer Webseite die Antworten auf viele wichtige Fragen rund um die Organisation, Anmeldungen etc. bereit

Was wir von euch benötigen:

Ihr habt Interesse und möchtet etwas starten? Dann:

  • Meldet euch bitte frühzeitig bei uns, damit wir einen Überblick über geplante Aktionen bekommen und planen können. Deadline für die Meldung eurer Aktion und die daraus folgende Berücksichtigung für die Merchandise-Vergabe und die Aufführung im Programmheft ist der 24.07.2021
  • Für das Programmheft benötigen wir von euch rechtzeitig (bis zum 24.07.2021) Informationen darüber, was ihr veranstalten wollt, damit die Infos ins Programmheft kommen. Dazu benötigen wir
    • den Name der „Location“ sowie eine Adresse
    • einen kurzen Text darüber, was stattfinden soll
    • Informationen darüber, in welchem Zeitfenster etwas stattfindet (von-bis, ganztätig o.ä.)
    • ein repräsentatives Bild der „Location“ oder euer Logo

Email an: info@linie11.org

Was wir nicht leisten können:

  • Wir können leider keinerlei Vergütung anbieten – außer Ruhm und Ehre 🙂
  • Wir können euch dieses Jahr, sollten Ordnungsamt-Anmeldungen erforderlich sein, diese wahrscheinlich nicht erstatten. Wir werden aber versuchen, mit der Stadt wieder einen Deal auszuhandeln
  • Wir können euch nur mit Fragen und Antworten, die wir auf unseren Kanälen bereitstellen, mit Infos über die eventuell erforderlichen Anmeldungen beim Ordnungsamt und bei der GEMA unterstützen. Leider können wir euch nicht die entsprechenden Formulare ausfüllen

Was es noch zu sagen gibt (ganz wichtig):

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Reaktionen auf solche Aufrufe durchaus sehr verhalten sein können. Natürlich können wir niemanden dazu drängen, eine Aktion zu starten. Wir haben aus dem letzten Wasserhäuschentag und diversen kleineren Aktionen gelernt und müssen ganz klar sagen:

Wenn niemand von sich aus eine Aktion starten möchte und entsprechende Ideen hat, dann findet eben auch keine Aktion statt. Oftmals haben uns Nachrichten von euch mit super lieben Angeboten zur Unterstützung bei der Organisation des Wasserhäuschentages erreicht. Da wir aber eben auch nur auf die Zuarbeit von euch angewiesen sind, können wir leider oftmals schlichtweg keine Aufgaben verteilen. Deshalb wäre es immer gut, wenn ihr mit konkreten Ideen und, noch besser, mit einer Idee für ein Büdchen an uns herantretet.

Der Wasserhäuschentag kann nur ein Erfolg werden, wenn ehr so ehrlich aus der Basis heraus entsteht, wie das Büdchenleben selbst.

Ehrlich und bodenständig, freundlich und offen. So, wie die Frankfurter Wasserhäuschenkultur.

Wir freuen uns auf euren Input.

Cheers
Eure Linie 11

Lite-Rad-Tour

Lite-Rad-Tour 4.0

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Im schönsten August-Wetter eine wunderbare Radtour machen und sich zwischendurch von der Boy Band der Frankfurter Poetry Slam Szene unterhalten lassen!

Endlich wieder eine Lite-Rad-Tour! 2012 hatte sich die „Lesebühne des Glücks“ dieses Format ausgedacht: einen schönen Startpunkt in Offenbach aussuchen, dort die erste Lesung stattfinden lassen, dann am Main entlang nach Frankfurt fahren, noch eine weitere schöne Station anfahren und zur Belohnung nicht nur weitere Lesungen, sondern auch Kaltgetränke und etwas zum Essen kredenzen. Es waren drei wunderschöne Lite-Rad-Touren in 2012 bis 2014.

Für den Sonntag, den 19.08.2018, ab 15.00 Uhr ist die vierte Lite-Rad-Tour angesagt: vier Poetry Slammer – die Poetry Slam Boy Band bestehend aus Raban Lebemann, Jey-Jey Glünderling, Gax Axel Gundlach und Jan Cönig – werden an vier Orten in Offenbach und im Frankfurter Gallus lesen. Dieses Mal sind die Linie 11, Stadtbiotop Offenbach und Frankfurt und die Jugendmigrationsdiente im Quartier die Organisatoren der Veranstaltung.

Am 19.08.2018 startet das Event um 15.00 Uhr am Stadtbiotop in Offenbach mit einem kleinen Poetry Slam der Boy Band, dann um 16.15 Uhr werden wir unser erstes Wasserhäuschen anfahren, an dem es das zweite Viertel der Lesung geben wird. Um 17.45 Uhr kommen wir spätestens am ersten Wasserhäuschen im Frankfurter Gallus an und erfreuen uns erneut der Worte der Poetry Slammer. Ab 18.45 Uhr beendet die Boy Band ihr Repertoire, so dass wir ab 19.30 Uhr noch ein paar Kaltgetränke zu uns nehmen können, bevor wir alle die Radreise zurück nach Hause antreten. Es wird ein legendärer Sonntagnachmittag – so oder so!